Aargauer Heimatschutz


» Der Heimatschutzpreis

» Heimatschutzpreis 2018

» Heimatschutzpreis 2017

» Heimatschutzpreis 2016

» Heimatschutzpreis 2015

» Heimatschutzpreis 2014

» Heimatschutzpreis 2013

» Heimatschutzpreis 2012

» Heimatschutzpreis 2011

» Heimatschutzpreis 2010

» Heimatschutzpreis 2009

» Heimatschutzpreis 2008

» Heimatschutzpreis 2007

» Heimatschutzpreis 2006

» Heimatschutzpreis 2005

» Heimatschutzpreis 2004

» Heimatschutzpreis 2003

» PreisträgerInnen


Druckversion | Kontakt | Links | Sitemap | Spendenkonto

Heimatschutzpreis 2018

Thema: Beispielhafte Erhaltung und Dokumentation der Eisenbahn-Geschichte im Kanton Aargau

Der Aargauer Heimatschutzpreis 2018 geht an die Stiftung Bahnpark Region Brugg
V.l.n.r. Laudator Benedikt Weibel, von 1993-2006 Chef SBB, AHS-Präsident Christoph Brun, Gregor Tomasi, Präsident der Stiftung Bahnpark, Nicoletta Brentano-Motta, Brugg, Präsidentin der Jury des AHS-Preises, Dr. Roland Herrmann, CEO der Neuen Aargauer Bank AG sowie Alex Hürzeler, Landammann und Regierungsrat des Kantons Aargau

Der Aargauer Heimatschutzpreis 2018 geht an die Stiftung Bahnpark Region Brugg
V.l.n.r. Laudator Benedikt Weibel, von 1993-2006 Chef SBB, AHS-Präsident Christoph Brun, Gregor Tomasi, Präsident der Stiftung Bahnpark, Nicoletta Brentano-Motta, Brugg, Präsidentin der Jury des AHS-Preises, Dr. Roland Herrmann, CEO der Neuen Aargauer Bank AG sowie Alex Hürzeler, Landammann und Regierungsrat des Kantons Aargau

Stiftung Bahnpark Region Brugg erhält den Aargauer Heimatschutzpreis 2018

Beeindruckende Preisverleihungsfeier
ahs. Kaum jemand der rund 150 gutgelaunten Gäste nahm es Petrus übel, dass er ausgerechnet am Samstag, 27. Oktober 2018, an der Feier zur Verleihung des Aargauer Heimatschutzpreises 2018, das Wetter auf Spätherbst stellte und mit dem ersehnten Regen die Trockenperiode beendete. In der historischen Werkstatt und Rundremise lauschten die Bahnpark-Freunde den gehaltvollen Ansprachen, unter anderem vom früheren SBB-Chef Benedikt Weibel sowie von Landammann Alex Hürzeler, der die Grüsse der Kantonsregierung überbrachte. Preisträger und Stiftungspräsident Gregor Tomasi, nicht nur «Eisenbähnler» durch und durch, sondern auch früherer Stadtrat von Brugg, freute sich zusammen mit seinen vielen Kollegen riesig über den Preis, den Stadtammann Barbara Horlacher kenntnisreich würdigte, nachdem Christoph Brun, Präsident des Aargauer Heimatschutzes und früher auch Brugger Stadtrat, den Anlass eröffnet hatte. Für die fetzige Musik sorgte die neunköpfige «Pädazapfegogestreichjazzband», die normalerweise nur an Jugendfesten auftritt, hier nun für Stimmung sorgte. Die Präsidentin der Jury vom Aargauer Heimatschutzpreis, Nicoletta Brentano-Motta, Brugg, übergab den von der Neuen Aargauer Bank AG mit zehntausend Franken dotierten Preis zusammen mit Dr. Roland Herrmann, dem CEO der NAB. Danach, am Aperitif zwischen den mächtigen historischen Lokomotiven, klang die heitere Feier köstlich aus.

Brugger Jazzband bläst zum Auftakt

Brugger Jazzband bläst zum Auftakt

Grosses Publikum bei der AHS-Preisfeier

Grosses Publikum bei der AHS-Preisfeier

Kantons- und NAB-Spitze

Kantons- und NAB-Spitze

Pädazapfegogestreichjazzband

Pädazapfegogestreichjazzband

AHS-Präsident Christoph Brun eröffnet die Feier

AHS-Präsident Christoph Brun eröffnet die Feier

Stadtammann Barbara Horlacher

Stadtammann Barbara Horlacher

Landammann Alex Hürzeler

Landammann Alex Hürzeler

Laudator Benedikt Weibel in Aktion

Laudator Benedikt Weibel in Aktion

Bandleader Martin Nüesch

Bandleader Martin Nüesch

Saxophon-Doppel

Saxophon-Doppel

Virtuose Bläser

Virtuose Bläser

Tomasi, Brentano, Herrmann

Tomasi, Brentano, Herrmann

Gregor Tomasi verdankt den Preis

Gregor Tomasi verdankt den Preis

Viele Hände und viele Stunden bis zum Preis

Viele Hände und viele Stunden bis zum Preis

Apéro im Lokmuseum

Apéro im Lokmuseum

Gut gelaunte Brugger Prominenz

Gut gelaunte Brugger Prominenz

Franz Neff und Richi Buchmüller AHS Urgesteine

Franz Neff und Richi Buchmüller AHS Urgesteine